0041 (0)81 750 39 50
Haagerstrasse 80, 9473 Gams
de

EFH Oberschan Teil-Architektur Schöb AG

Beschrieb

Ein Holzhaus sauber verpackt und trotzdem dampfdiffusionsoffen
Ein Klassiker unter den Fragen ist: Muss ein Holzhaus immer mit einer Holzfassade verkleidet sein?
Nein muss es nicht, es darf auch gerne eine verputzte Fassade sein und dies ohne Einschränkungen der Ökologie eines gesunden Holzhauses.

Ein Holzhaus kann durchaus auch eine Eternit Fassade oder mit Maxplatten verkleidet werden. Der wichtigste Punkt bei einer verputzten Fassade ist der mineralische und dampfdiffusionsoffene Aufbau des Holzhauses. Schöb AG verwendet dazu ausschliesslich mineralische Produkte von Schweizer Lieferanten. Im Grunde heisst dampfdiffusionsoffen nichts anderes, als dass man ein Haus atmen lässt. Die Gebäudehülle (Wände, Decken, Dach) hat dadurch die Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben, die beispielsweise durch das Kochen oder Duschen entstehen. Es ist daher wichtig, dass die Materialkombinationen aufeinander abgestimmt sind. Der Holzsystembau von Schöb AG weist durch den verwendeten Dämmstoff Zellulose sehr gute Werte bezüglich dem Diffusionswiderstand auf. Die ökologisch einwandfreien hochwertigen Materialien tragen massgeblich auf ein gesundes Raumklima im Holzhaus bei und damit automatisch auf die Lebensqualität der Bewohner.

Wo bei diesem Projekt aussen das Holz verpackt wurde, durfte dieses dafür in den Wohnräumen umso mehr seine wunderschönen Seiten zeigen. Der offenen Dachstuhl und die massive Eichentreppe verleihen in Kombination mit den weiss beschichteten Einbauschränken und verputzten Wänden eine zeitlose Eleganz und viel Raum für kreatives Einrichten.

Leistungen Schöb AG:
– Architektur ab Baueingabe
– Bauleitung
– Holzsystembau mit Fenster 3-fach verglast
– Holzleimbau aus Schweizer Holz (HSH)
– Hauseingangstüre
– Futtertüren
– Garderobe
– Parkettbeläge

Änliche Arbeiten